Work in Progress

Veröffentlichung: voraussichtlich Februar/März 2021

Leseschnipsel

Die Türen der großen Festhalle schlossen sich dröhnend und unheilvoll. Es gab keinen Weg zurück. Die Zeremonie, seit jeher ein heiliger Brauch, begleitet von Gesang und der Segnung der hohen Frau, würde für Zaynar heute an Bedeutung verlieren. Das große Sehnen nach diesem Moment war lange verloschen, die Schritte darauf so schwer geworden, dass er sich nur mit Mühe bewegen konnte. Der opulente Fellmantel lag schwer auf seinen Schultern, wärmte nicht, hielt nur die äußere Kälte ab, sich zur inneren zu gesellen und ihn vollständig erstarren zu lassen.
Die Hand, die nach seiner griff, versprach nur Leere und eine Härte, vor der er sich fürchtete. Er sah hinüber zu seinem Neffen, der verloren an der Seite eines Mannes stand, der ihm ein Vater hätte sein sollen. Sein Blick wanderte weiter, hinauf zur Tafel, an der der König saß. Zaynars eigener Vater. Oder das, was davon übriggeblieben war.

107% Complete
128,245 of 120,000 words
Schreibprozess
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!